Afghanistan Ägypten Äland Algerien Argentinien Äthiopien Australien Bahrain Bangladesh Barbados Belgien Belize Benin Bolivien Bosnien-Herzegovina Brasilien BRD Brunei Burkina Faso Cayman Inseln Chile China China / Taiwan China / Volksrepublik Costa Rica Deutsches Reich Deutschland Dom. Republik Ecuador El Salvador Elfenbeinküste Europ. Parlament Straßburg Frankreich Gabun Guyana Honduras Hongkong Indien Indonesien Interpol • • Iran Israel Italien Jugoslawien Katar / Qatar Kenia Kirgisistan Kolumbien Kroatien Kuba Kuwait Laos Lesotho Libyen Liechtenstein Lions Club Luxemburg Macau Madagaskar Malaysia Malediven Malta Mazedonien Mexiko Mikronesien Monaco Mongolei Mosambique Myanmar Nepal Niedel. Antillen Nigeria Niuafo'ou / Tonga Österreich Oman Pakistan Panama Peru Philippinen Polen Portugal Rotary Club Rumanien Russland San Marino Saudi Arabien Schweden Senegal Slowakei Spanien Sri Lanka St. Lucia St. Vincent Südafrika Süd Korea Suriname Taiwan Thailand Tonga Türkei Uganda Ukraine Ungarn UNO Genf UNO New York UNO Wien Uruguay USA Vatikan Venezuela Vereinigte Arabische Emirate Vietnam Zypern Zypern Türkisch

Liechtenstein 1992

 

Briefmarkengalerie

Anti-Drogen

Luxemburg 2006

Lions-Club

Deutschland

gegr.05.12.1951

 

Anlaß

xxx

 

Kataloge

Scott:
#

Stanley Gibbon:
#

Michel:
xxx

 

Lions-Club International


Der erste Lions Club in Deutschland wurde am 5. Dezember 1951 in Düsseldorf gegründet und hat die Club-Nr.: 21602.

Am 1. Juli 2012 hatten die 1.506 deutschen Lions Clubs 50.636 Mitglieder, die in 18 selbstständige Distrikte aufgeteilt sind.


Der Wahlspruch

Der Name LIONS ist gleichzeitig Akronym für den englischen Wahlspruch: „Liberty, Intelligence, Our Nation’s Safety“ (dt.: „Freiheit, Einsicht, Sicherheit unseres Volkes“).


Das Motto

Das offizielle Motto der Vereinigung lautet „We serve“ (engl.) oder „Wir dienen“. Damit verpflichtet sich jedes Lions-Mitglied, den Dienst am Nächsten über seinen persönlichen Profit zu stellen.

Projekte

Die Lions-Club Mitglieder förderm unter anderem die Aktivitäten der über 45.000 Clubs weltweit (z.B. Hilfe für Menschen in Not, Behindertenprojekte, Gesundheitsförderung, Beratung und Drogenprävemtiom, Förderung der Jugend und Erziehung, Förderung und Pflege der Kultur u.a.).

Die Haupttätigkeiten der Clubs sind – meist nicht- öffentliche – Vortragsveranstaltungen und Gesprächsrunden. In der Öffentlichkeit treten Lions Clubs hauptsächlich im Zusammen- hang mit Spendenaktionen auf, Politisch und religiös geben sich die Mitglieder nach außen neutral.


Delegiertentreffen

Jedes Jahr treffen sich etwa 20–30.000 Delegierte aus der ganzen Welt in einem anderen Land zur so genannten „International Convention“; die erste jährliche Welt-Convention in Europa fand 1962 in Frankreich statt und wird 2013 (erstmals nach 96 Jahren der Gründung der Lions-Gemeinschaft) in Deutschland, nämlich in Hamburg veranstaltet.